Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Trickdiebe gehen leer aus: Passanten gestoppt: Antänzer auf der Kaiserstraße

Zwei Trickdiebe haben in Frankfurt die Rechnung ohne zwei aufmerksame junge Frauen gemacht.
Frankfurt. 

Bei zwei jungen Frauen gingen die Trickdiebe leer aus, doch die Polizei ist nicht sicher, ob die beiden Männer nicht andere Opfer bestohlen haben. Wenn ja, sollten sich die Betroffenen melden.

So viel ist bereits bekannt: Am Freitagabend waren die zwei Männer, 31 und 19 Jahre alt, gegen 22 Uhr auf der Kaiserstraße unterwegs, fragten Passanten nach dem Weg und tanzten sie dabei an. Unter anderem stoppten sie eine 27-Jährige und ihre 28 Jahre alte Freundin. Sie hielten den Frauen eine Stadtkarte vor die Nase, baten um eine Wegbeschreibung – und kamen ihnen dabei auffallend nahe. Eine der Männer griff der Jüngeren mehrmals in die Jackentasche. Fand darin aber nichts. Als die Männer merkten, dass bei den jungen Frau nichts zu holen ist, versuchten sie ihren Trick bei anderen Passanten.

Die Frauen durchschauten die Masche und alarmierten die Polizei, die die beiden mutmaßlichen Täter auch wenig später in der Weserstraße festnahm. Ein Haftrichter muss darüber entscheiden, ob sie in Untersuchungshaft bleiben. Das wird auch davon abhängen, ob sich noch weitere Opfer melden: Die Kriminalpolizei bittet betroffene, die am Freitagabend ebenfalls von den Männern angesprochen worden sind, sich unter der Rufnummer (0 69) /75 55 31 11 zu melden.

(red)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse