Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Limburg an der Lahn 11°C

Eintracht Frankfurt: SGE: Nicht alle neuen Spieler sind ein Volltreffer

Wie hat die Eintracht eingekauft? Wer ist ein Volltreffer? Wer ist eine Verstärkung? Für wen wird es schwierig? Wer muss sich gedulden und noch viel lernen? Eine erste Bilanz von Peppi Schmitt.
Gestern kurz angeschlagen, aber wohl nicht ernsthaft verletzt: Kevin Prince Boateng. Foto: Huebner/Ulrich (Jan Huebner) Gestern kurz angeschlagen, aber wohl nicht ernsthaft verletzt: Kevin Prince Boateng.
Frankfurt. 

Fünfzehn Spieler, inklusive vier aus der U 19 mit Verträgen, sind neu im Kader der Frankfurter Eintracht. Eine lange Vorbereitung mit zwei Trainingslagern, insgesamt acht Testspielen und drei Pflichtspiele liegen hinter den „Adlern“. Zeit für ein erstes vorsichtiges Zwischenfazit mit Berücksichtigung der Eingewöhnungszeit, die gerade Spielern aus anderen Ländern und Ligen eingeräumt werden muss.

 

  Simon Falette (25 Jahre/FC Metz/2,5 Millionen Euro Ablöse): Ein ordentlicher Auftritt in Freiburg, eine schwache Partie gegen Wolfsburg. Die Mängel beim Spielaufbau sind unübersehbar, sein großes Kämpferherz und die Härte im Zweikampf aber auch. Wird es schwer haben seinen Platz zu verteidigen, wenn Carlos Salcedo einsatzfähig ist.

Neue Termine

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat die Anstoßzeiten für die Bundesliga-Spieltage 7 bis 14 veröffentlicht. Für die Frankfurter Eintracht ergeben sich folgende Termine:

clearing

 

Sebastien Haller (23/FC Utrecht/7 Millionen Euro Ablöse): Konnte sich von Spiel zu Spiel steigern. Hätte schon drei, vier Tore erzielen können, hat aber noch nicht getroffen. Spielt er so weiter, wird ihm das erste Tor bald gelingen. Könnte ein Volltreffer werden, wenn er endlich auch ein bisschen Glück beim Abschluss hat.

Kevin-Prince Boateng humpelte am Mittwoch vom Trainingsplatz. Archivfoto: Schüler/Imago
Eintracht Frankfurt Entwarnung bei Boateng – Chandler sieht ...

So groß ist der Frankfurter Kader in dieser neuen Saison, dass selbst während Länderspielpausen eine namhafte Zahl von Spielern auf dem Trainingsplatz steht. 20 waren es am Mittwoch, darunter die Torhüter Jan Zimmermann und Leon Bätge.

clearing

Gelson Fernandes (31/Stade Rennes/ 350 000 Euro): In allen drei Pflichtspielen auf der „6“ gesetzt. Ein großer Kämpfer mit ebenso großen Mängeln beim Spielaufbau. Klaut den Gegnern die Bälle, verliert sie aber auch leicht wieder. Dennoch zumindest bis zur Rückkehr von Omar Mascarell unangefochtener Stammspieler.

 

  Jonathan de Guzman (29/SSC Neapel/Chievo Verona/ablösefrei): Konnte die hohen Erwartungen bislang noch nicht erfüllen. In beiden Bundesligaspielen dabei, trotzdem hat er noch nicht die rechte Bindung gefunden. Weit entfernt davon, ein Führungsspieler zu sein. Da muss noch deutlich mehr kommen.

 

  Jetro Willems (23/PSV Eindhoven/6 Millionen Euro): Gute Ballbehandlung, tolles Passspiel, weiter Einwurf – der Holländer hat viele Vorzüge. Braucht noch ein bisschen mehr Mut, dann kann er zu einem echten Knaller werden. Schon jetzt sichere Stammkraft auf links.

 

  Kevin Price Boateng (30/UD Las Palmas/ablösefrei): Der neue Star ist spät gekommen, hat aber gleich eine Führungsrolle übernommen. Wenn die konditionellen Defizite aufgeholt sind und eine feste Position gefunden wird, könnte er zu einer ganz großen Verstärkung werden.

 

  Danny da Costa (24/Bayer Leverkusen/1 Million Euro): Als „Backup“ für Rechtsverteidiger Chandler geholt, und zu mehr wird es auch nicht reichen. Hat auf der Bank in Leverkusen viel von seiner Dynamik verloren, natürlich auch an Selbstvertrauen und damit an Sicherheit eingebüßt. Kann und muss sich deutlich steigern.

 

  Luka Jovic (19/Benfica Lissabon II/ 200 000 Euro Leihgebühr): Hat eine starke Vorbereitung gespielt, eiskalt vor dem Tor, sehr treffsicher auch im Training. Gegen die große Konkurrenz im Angriff konnte er sich noch nicht durchsetzen. Kann aber noch kommen.

Bilderstrecke Einzelkritik: So haben sich die Eintracht-Spieler gegen Wolfsburg geschlagen
Mit einem 0:1 gegen den VfL Wolfsburg missglückte die Heimpremiere der Eintracht. Unser Sportredakteur Klaus Veit hat die Spieler in der Einzelkritik bewertet.Sebastien Haller: Der neue Stürmer im Dienste der Eintracht war wie schon im Freiburg-Spiel enorm präsent. Hatte aber wieder Pech mit Aluminum.

  Daichi Kamada (21/Sagan Tosu/ 2 Millionen Euro): Genießt großes Vertrauen beim Trainer. Ein technisch starker Spieler, der auch den „tödlichen Pass“ beherrscht. Beim Auftakt in Freiburg ist es manchmal noch zu schnell gegangen. Aber wenn er sich an das Tempo in der Bundesliga gewöhnt, könnte es klappen.

 

  Carlos Salcedo (23/Guadalajara/AC Florenz/450 000 Euro Leihgebühr): Als Vallejo-Ersatz fest eingeplant, doch von einer schweren Schulterverletzung weit zurückgeworfen. Wenn er fit ist, ruhen auf ihm große Hoffnungen.

 

  Jan Zimmermann (32/1860 München/ ablösefrei): Der Ersatz für Torwart Lukas Hradecky. Schon beim Training sind die Leistungsunterschiede deutlich zu erkennen. Dennoch ein guter zweiter Mann.

 

  Nelson Mandela (18), Renat Dadashov (18), Deji-Ousman Beyreuther (17) und Noel Knothe (18), alle aus der eigenen Jugend: Trainieren häufig bei den Profis, spielen in der U 19. Mandela hat schon eine bittere erste Lektion lernen müssen, wurde vom Trainer vorübergehend suspendiert.

Mehr zur Eintracht

Eintracht Frankfurt Quiz: Wie steht es um Ihr Eintracht-Allgemeinwissen?

Die Daheimgebliebenen bei der Eintracht nutzen die Länderspielpause, um intensiv an ihrer Form für die bevorstehenden Aufgaben in der Bundesliga zu arbeiten. Und wie steht es um Ihre Form (in der Theorie) als Eintracht-Fan? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.

clearing
Was nun? Eintracht-Trainer Niko Kovac hat nun ein paar Tage Zeit, um sich über die künftige Strategie Gedanken zu machen.
Eintracht Frankfurt Was bei der Eintracht hoffen lässt – und was ...

Nach nur zwei Spieltagen macht die Fußball-Bundesliga schon Länderspielpause. Zeit für ein erstes Fazit aus Eintracht-Sicht: Was läuft gut für die neue Mannschaft in der neuen Saison, wo gibt es noch Defizite?

clearing
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse